Martin Rabanus

initiative-urheberrecht konferenz-2020 referenten Martin-Rabanus

Martin Rabanus

MdB (SPD)

Geboren am 2. September 1971 in Fulda (Hessen); römisch-katholisch, verheiratet, zwei Kinder.

1993 Allgemeine Hochschulreife; 1990 bis 1991 Zivildienst bei der Arbeiterwohlfahrt und dem  Mobilen Sozialer Hilfsdienst in Wiesbaden; 1993 bis Juli 1998 Studium der Politologie mit Wahlfächern Rechtswissenschaften, Soziologie und Geschichtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Abschluss Diplom.

1994 Landesgeschäftsführer der Hessischen Schülervertretung; 1994 bis 1998 persönlicher Mitarbeiter des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Hessischen Landtag, Staatsminister a.D. Armin Clauss; 1998 bis 1999 Mitarbeiter der SPD-Fraktion; seit 1999 Referent der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag.

Seit Mai 2019 Vorsitzender vom Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV).

2002 bis 2003 Vorsitzender der SPD-Taunusstein; 2007 bis 2017 Vorsitzender der SPD im Rheingau-Taunus-Kreis; seit 2001 Mitglied des Kreistages des Rheingau-Taunus-Kreises; seit 2006 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, seit 2014 Mitglied im SPD-Bundesvorstand AFB.

Seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages; seit 2017 Vorsitzender der SADC-Parlamentariergruppe; seit Februar 2018 kulturpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

 

(Foto : © SPD-Parteivorstand/ Benno Kraehahn)