8. Urheberrechts-Konferenz 2019, Berlin

8. Urheberrechtskonferenz der Initiative Urheberrecht


Datum: Montag, 16.11.2020, ca. 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Ort: Akademie der Künste am Pariser Platz, Berlin
Parallel dazu gibt es die Veranstaltung als Livestream.

Die 8. Konferenz findet in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen statt: Die Coronakrise hat die besondere Betroffenheit und Fragilität der künstlerischen Berufsausübung offen gelegt, damit auch die Bedeutung von Schritten zur Stabilisierung der beruflichen und sozialen Situation der professionellen Kreativen.

Im Herbst 2020 wird der Bundestag nach den bisher bekannten Planungen die Umsetzung der DSM-Richtlinie in deutsches Recht beraten. Ein Eckpunktepapier des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz hat die beabsichtigte Strategie zur Umsetzung der Richtlinie skizziert, ein Referentenentwurf für die Umsetzung befindet sich in der Ressortabstimmung und wird bereits intensiv diskutiert. Der Entwurf sieht vor, dass zukünftig die Plattformen/ Online Service Provider und nicht die Nutzer für die Klärung der Rechte verantwortlich sind. Außerdem regelt er die Verlegerbeteiligung, das Presseleistungsschutzrecht und ergänzt das geltende Urhebervertragsrecht.

Die Konferenz der Initiative Urheberrecht adressiert die wesentlichen Fragen und diskutiert mit Expert:innen aus der Urheberechtswissenschaft, mit Politiker:innen und Vertreter:innen aus allen betroffenen Gruppen sowie selbstverständlich Urheber:innen und Künstler:innen in einem hierfür geeigneten Rahmen.
 

Schwerpunkte der Konferenz:

  • Neuregelung der Verantwortlichkeit für die Werkverbreitung auf bestimmten Plattformen
  • Reformen des Urhebervertragsrechts
  • Verlegerbeteiligung
  • Verbindung von Netz- und Urheberrechtspolitik


Die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht hat ihre Teilnahme bereits zugesagt, Wim Wenders wird einen Beitrag leisten, ebenso weitere prominente Redner:innen – weitere Namen sind demnächst auf der PROGRAMM-Seite dieser Webseite aufgeführt.

Zur Zeit geplant ist eine Hybrid-Veranstaltung, die Teilnehmerzahl wird geringer sein müssen als in den Vorjahren. Die tatsächlich zugelassene Personenzahl ist abhängig von den aktuellen Bestimmungen des Landes Berlin Mitte November. Besucher:innen müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn sie nicht auf ihrem Platz sitzen, über das übrige Hygienekonzept informieren wir Sie auf der Anmeldungsseite in Kürze bzw. vor Ort.

Die Möglichkeit der persönlichen Teilnahme wird von uns einzeln Anfang November bestätigt werden.

Eine Teilnahme und auch Mitgestaltung via Livestream wird ermöglicht.

Auf dieser Konferenz-Website ist oben rechts die ANMELDUNG möglich.

Zum jetzigen Zeitpunkt eine Simultanübersetzung geplant (DE-EN).

Die Teilnahme ist kostenlos.


Stand: 08.10.2020
 


 
Initiative Urheberrecht  |  Katharina Uppenbrink  |  Geschäftsführung
NEU: Taubenstraße 1  |  D-10117 Berlin
Telefon: +49 (0)30 / 209 158 07  |  +49 (0)160 / 909 540 16
katharina.uppenbrink@urheber.info 
www.urheber.info

In der Initiative arbeiten über 35 Verbände und Gewerkschaften zusammen, die die Interessen von insgesamt rund 140.000 Urheber:innen und ausübenden Künstler:innen vertreten.